Christinas Cake Factory
 

Pie-Pops

Arbeitsmaterialien:

  • Küchenmaschine
  • Mixer
  • Messer
  • Eisstiele
  • Tasse
  • Gabel
  • Messbecher bzw. Messlöffel
  • Teigroller


Für den Boden und die Kruste:

250 g Mehl

 

1 TL Salz

und

1 EL Zucker

Zucker miteinander in einer   Küchenmaschine mit Messereinsatz vermengen.

225 g Butter in Stücken

Stück für Stück hinzugeben. (Es   muss nicht vollständig vermengt sein.

120 ml Eiswasser

und

1 TL Zitronensaft

hinzugeben und stark durchmixen   bis sich ein Teig ergibt. Den Teig in 2 Hälften teilen und für mindestens   eine Stunde in den Kühlschrank stellen.


Für die Füllung:

500g Blaubeeren (tiefgefrohren)

mit

1/2 Pck Zitronenschale

 

2 EL Zitronensaft

Und

200 g Zucker

vermengen und eine halbe Stunde   ziehen lassen,

40g Sago

hinzugeben, die Masse in einen   Topf füllen und aufkochen lassen.

1 TL Vanilleextrakt

und

½ TL Muskat

hinzugeben und ständig rühren   bis sich das Sago nahezu aufgelöst hat.

Den Boden aus dem Kühlschrank nehmen und eine Hälfte ausrollen. Daraus große Kreise z.B. mit einer Tasse ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Auf die Kreise die Eisstiele verteilen. Darauf die Füllung geben. Aber achtet darauf, dass Ihr einen Rand frei lasst.

 

Nun rollt Ihr die zweite Hälfte aus und macht die Deckel für die Pops. Ihr könnt z.B. auch einen Kreis ausstechen und dann noch zusätzlich ein Herz oder den Teig z.B. einschlitzen. Ihr könnt aber auch wie ich ein Gitternetz machen. Den Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

1 Eigelb

Verquirrlen und den Rand des   Bodens bestreichen. Anschließend den Deckel drauf legen und mit einer Gabel   den Rand festdrücken. Wenn alle Böden einen Deckel haben, diesen noch einmal   mit Eigelb bestreichen und

Zucker

Über die Pops streuen. Die   Pie-Pops in den Ofen stellen und mindestens 20 Minuten bis sie gold-braun   sind backen.

Das Original-Rezept ist von Gesine Bullock-Prado aus dem Buch "Pie it Forward"