Christinas Cake Factory
 

Weihnachts-Macarons

Arbeitsmaterialien:

  • Küchenmaschine
  • Mixer
  • Topf
  • Spatel
  • Backpapier oder Macaron-Matte
  • Messbecher bzw. Messlöffel
  • Waage
  • Spritzbeutel
  • Messer


Für die Macarons:

4 Eiweiß (schon 2 Tage im Voraus   getrennt)

in eine rührbereite Küchenmaschine   geben, aber noch nicht anstellen!

50 ml Wasser

 

150 g Zucker

und einen Spritzer

Zitronensaft

in einen Topf geben und aufkochen   lassen bis es sprudelt. In diesem Moment die Küchenmaschine mit dem Eiweiß   auf voller Stufe laufen lassen. Den Zuckersirup vom Herd nehmen und langsam   zu den schaumig werdenen Eiweiß in der Küchenmaschine geben. Die Baisermasse   so lange schlagen, bis sie steif ist und glänzt.

125 g gemahlene Mandeln

 

40 g Backkakao

und

150 g Puderzucker

vermixen und durch ein feines Sieb   sieben. Anschließend die Mischung vorsichtig mit einem Spatel unter die Masse   heben bis alles gleichmäßig ist. Achtet bitte darauf, dass Ihr nicht zu stark   rührt.


Die Masse wird nun in einen Spritzbeutel gefüllt und in Tropfen auf das Backpapier gespritzt. Die Macarons mindestens eine Stunde ruhen lassen.

 

Den Backofen auf 150 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und die Macarons für ca. 15 Minuten backen. Anschließend die Ofenklappe einen Spalt für 10 Minuten öffnen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Wenn Ihr sie rausgenommen habt, müsst Ihr sie vollständig auskühlen lassen und dann erst vom Blech entfernen.

 

Für die Füllung:

100g Blockschokolade

klein hacken und in

120 ml Sahne

mit

30 g Butter

auflösen. Es darf nicht kochen!

1 TL Lebkuchengewürz

hinzugeben und vollständig erkalten   lassen.


Wenn die Schokosahne kalt ist, noch einmal mit dem Mixer durchgehen bis Sie langsam Steif wird. Zum Schluss wird die Creme in einen Spritzbeutel gefüllt und auf die Macarons spritzen.